Mit der Biomasseanlage wird eine elektrische Leistung von 20 Megawatt erzeugt, umgerechnet 20.000 Kilowatt. Mit dieser Leistung können 35.000 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden. Weiter können 30 Megawatt Fernwärme ausgekoppelt werden, also 30.000 Kilowatt. Altholzverbrennung gilt als CO2-neutral und ist damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

An der Biomasseheizkraftwerk Zolling GmbH sind zu jeweils 50 Prozent die ENGIE Deutschland AG und die Fernwärmeversorgung Freising GmbH beteiligt. Der Betrieb erfolgt durch das Personal im Kraftwerk Zolling.

Technische Daten

Biomasseheizkraftwerk
Leistung elektrisch20 MW
Fernwärmeleistungbis 30 MW (optional)
Elektrischer Bruttowirkungsgrad31%
Nutzungsgrad mit Wärmeauskoppelung40 bis 70%
Rauchgasreinigung gemäß 17. BlmSchVmit Kalk und Herdofenkoks
EntstickungSNCR
Dampfdruck/-temperatur74 bar/470 °C
Dampfmenge77,2 t/h
Turbinendrehzahl 6860/min
Generatorendrehzahl1500/min
Brennstoff BiomasseAltholz
HolzanlieferungLKW 
Brennstoffsilo-Inhalte2 x 5.000 m3
Brennstoffverbrauch 19 t/h

MW: Megawatt
BImSchV: Bundes-Immissionsschutzverordnung
SNCR: Selektive nicht-katalytische Reduktion
t/h: Tonne pro Stunde
m3: Kubikmeter