ZUVERLÄSSIG UND HOCHFLEXIBEL

Der Kraftwerksstandort Zolling existiert seit 1958. Seine Hauptkomponente bildet heute der Steinkohleblock mit einer Leistung von 472 Megawatt. Durch die Produktion des Kraftwerks können durchschnittlich jährlich rund 1,7 Millionen Menschen mit Strom versorgt werden.

RELEVANT FÜR DAS SYSTEM

Am Standort bieten darüber hinaus zwei schwarzstartfähige Gasturbinen mit je 25 Megawatt Leistung besondere Absicherung für Zeiten, in denen Engpässe auftreten oder andere Energiequellen ausfallen könnten. Schwarzstartfähig bedeutet, dass die Gasturbinen ohne fremde Energie gestartet werden und innerhalb von acht Minuten volle Leistung liefern können.

Seit der letzten Revision konnte das Kraftwerk erneut seine Flexibilität steigern: die komplett erneuerte Leittechnik erlaubt es jetzt, äußerst schnell von Mindest- auf Maximallast umzuschwenken – eine Anforderung, die mit dem wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im Netz wichtiger wird denn je. Der Wirkungsgrad konnte auf 43,3 Prozent gesteigert werden.